Wir möchten Sie ganz herzlich auf unsererTierschutzseite für bedürftige und in Not geratene Hunde und Katzen begrüßen


Unsere schlimmsten Sorgen wurde uns für den Moment Dank einer unerwarteten Spende von unseren Schultern genommen. 

Unser Einsatz für die notleidenden, kranken und verletzten Hunde, die medizinische Versorgung, die Beschaffung von Futter und unsere Arbeit vor Ort gehen weiter.

Es gibt täglich neues Leid und auch unsere Arbeit wird uns immer wieder erschwert.

Ansprechpartner vor Ort haben wir nicht. Behörden machen dicht und eine Kommunikation gibt es kaum.

Doch all das haben wir bisher geschafft und wir werden weiter für jene kämpfen die keine Stimme haben.

Auf unseren Seiten stellen wir vor allem unsere aktuellen Hilfsprojekte vor und würden uns über Ihre Unterstützung freuen.  Denn nur mit Ihrer Hilfe, konnten wir bisher alle Projekte erfolgreich durchführen.

Mit großen offenen Fleischwunden versucht er noch zu überleben
Mit großen offenen Fleischwunden versucht er noch zu überleben

Täglich neues Leid auf den Straßen von Griechenland.

Verletzte, Kranke und ausgemergelte Hunde.

Sie alle suchen Hilfe.

Doch oft wird ihnen diese Hilfe verwährt. Steine, Gift  und Schrotkugeln sind die Antwort.

Nur wenige sind bereit den Tieren noch zu helfen. Von den Gemeinden und Städten ist keine Hilfe zu erwarten. Der neue Slogan heißt: JEDER ist sich selbst der NÄCHSTE.

Dies gilt für Mensch und Tier gleichermaßen.

Viele Helfer sind täglichen Repressalien der Behörden und sogar der Bevölkerung ausgesetzt.

Es hagelt Anzeigen, Beschlagnahmungen unseres Baumaterial, absurde Vorwürfe, wir würden illegal unseren Zaun reparieren damit die Hunde weiterhin in Sicherheit sind. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

 

Unsere Tierschutzabeit wird boykottiert wo auch immer es möglich ist.

Doch noch sind wir da. Und NIEMAND  hat es bisher geschafft uns zu vertreiben. Denn wir stehen für sie, für alle die keinen Namen haben, kein Heim, keine Unterkunft, die hungernden und die Kranken.

Oft sind wir soweit zu sagen es hat keinen Zweck mehr. Warum tun wir uns das noch an?

Doch dann sehen wir in flehende , traurige Hundeaugen.

Wir stehen da, verzweifelt mit Tränen in den Augen und schwer ist es im Herzen. Und irgendwo scheint ein kleines Licht, ein kleiner Funke Hoffnung.

Dieses Licht der Hoffnung wollen wir uns bewahren so lange es geht. Und so lange wird auch unsere Hilfe weiter gehen.

Für alle die unsere Hilfe brauchen.

 

Sie sind noch bei uns in Sicherheit
Sie sind noch bei uns in Sicherheit
Er hatte keine Chance und wurde eiskalt getötet
Er hatte keine Chance und wurde eiskalt getötet
Ein entsorgtes, behindertes Welpchen aus den Bergen
Ein entsorgtes, behindertes Welpchen aus den Bergen
Krank, entsorgt und doch gerettet
Krank, entsorgt und doch gerettet

Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG