Wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer Tierschutzseite für bedürftige und in Not geratene Hunde und Katzen begrüßen


Seit 21.11.2017 ist unser virtueller Weihnachtsmarkt für unsere Fellnasen eröffnet

Kapitulation? Natürlich nicht.

 

Es ist wieder so weit, die Tierarztkosten laufen uns davon und wir können erneut nur in Raten zahlen.

Wir helfen in einem Land, von dem aus wir fliegen müssen, wir haben keine Transporte, die wesentlich billiger wären.

Flüge und Fahrten müssen alle von den Spenden und den Schutzgebühren bezahlt werden, zusätzlich zu den Tierarztkosten in Griechenland und Deutschland, das reicht bei weitem nicht.

Also müssen wir wieder betteln.

Die Alternative wäre,  kranke Hunde in Griechenland zu lassen, Hunde wie Harry oder Bino Hope.

Aber sind wir dann wirklich noch ein Tierschutzverein?

 

Wir möchten sauber arbeiten, jeder Hund wird nochmal auf MMK getestet und das ist bei weitem nicht selbstverständlich.

Es gibt sehr wenige Vereine, die in Deutschland testen und die komplette Behandlung bezahlen. Aber auch das hilft uns irgendwie nicht weiter.

Wir haben keine Tötungsstation  in Xanthi, hier kann man nicht einen speziellen Hund retten mit einer Patenschaft, aber auch unsere Hunde möchten irgendwann mal nach Hause.

Und auch bei uns sterben Hunde, weil wir oft nicht schnell genug sind.

Jeden Tag lesen wir in Facebook, Spender für Ausreiseticket gesucht, auch wir bräuchten mehr Spender für unsere Flüge.

Unsere Hunde leben teilweise schon Jahre auf unserem Grundstück,  nie ein eigenes Körbchen, heiß im Sommer, eiskalt im Winter, kein Gras, kein Gassi gehen, kaum Streicheleinheiten.

Auf dem neuen Grundstück soll das anders werden, kein Hund sollte ewig so leben.

 

Wir danken allen, die uns schon so tatkräftig unterstützen, bitte macht uns bekannter, wir brauchen einfach mehr HILFE.

 

Aktuell haben wir am dringendsten offen:

Ca. 1000  EUR Harry (nachdem die PS schon einen Teil übernommen hat)

Ca.   900  EUR  Mirto und Tristan Pensionskosten

Ca. 1200  EUR Laboklin für MMK Test

Ca.   500  EUR Chitto

 

Molly, Leon und Bino Hope sind noch in Überwachung, wir wissen nicht was hier noch kommt.

 

Enya muss kastriert werden, Max eventuell ins MRT, Billa wird demnächst operiert.

 

Das sind nur die größten Brocken.

 

Natürlich versuchen wir auch über aktuelle und laufende Aktionen die finanzielle Situation zu entlasten. Brigitte macht eine Versteigerung und zu Weihnachten kann man virtuelle Päckchen für die Hunde erwerben, bitte macht das publik.

 

 

Wie immer zählt jeder EURO , wir sind verzweifelt.

Bitte helft unseren Hunden

 

griechische Fellnasen e.V.

Kontonummer: 40510075

Bankleitzahl: 742 500 00

Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte

IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75

BIC: BYLADEM1SRG

 

oder paypal:  info@griechische-fellnasen.de

Bausteinaktion für unsere neue Notstation

Beginn unserer zweiten Bausteinaktion.

 

2.652 Bausteine die ihre neuen Besitzer suchen. Jeder dieser Bausteine hilft Tieren in Not ein neues zuhause zu geben.

Viele Notfälle warten auf Hilfe: medizinische Versorgung, Futter und eine Unterkunft.

Im Moment müssen wir in Griechenland improvisieren und viele sind ausserhalb unser Notstation untergebracht um überhaupt helfen zu können, solange wir kein neues Grundstück haben. 

Bitte lesen Sie weiter "Neubau unserer Notstation"

Spenden erbitten wir  direkt auf unser Baukonto.

 

Griechische Fellnasen e.V.

IBAN DE56742500000040812976

BIC  BYLADEM1SRG



Auf unseren Seiten stellen wir vor allem unsere aktuellen Hilfsprojekte vor und würden uns über Ihre Unterstützung freuen.  Denn nur mit Ihrer Hilfe, konnten wir bisher alle Projekte erfolgreich durchführen.

Tommy  er hat es nicht geschafft.  Zu spät wurde er gefunden.  Alle Rettungsmaßnahmen vergeblich.
Tommy er hat es nicht geschafft. Zu spät wurde er gefunden. Alle Rettungsmaßnahmen vergeblich.

Täglich neues Leid auf den Straßen von Griechenland.

Verletzte, Kranke und ausgemergelte Hunde.

Sie alle suchen Hilfe.

Doch oft wird ihnen diese Hilfe verwährt. Steine, Gift  und Schrotkugeln sind die Antwort.

Nur wenige sind bereit den Tieren noch zu helfen. Von den Gemeinden und Städten ist keine Hilfe zu erwarten. Der neue Slogan heißt: JEDER ist sich selbst der NÄCHSTE.

Dies gilt für Mensch und Tier gleichermaßen.

Viele Helfer sind täglichen Repressalien der Behörden und sogar der Bevölkerung ausgesetzt.

Es hagelt Anzeigen, Beschlagnahmungen unseres Baumaterial, absurde Vorwürfe, wir würden illegal unseren Zaun reparieren damit die Hunde weiterhin in Sicherheit sind. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Sie sind noch bei uns in Sicherheit
Sie sind noch bei uns in Sicherheit
Er hatte keine Chance und wurde eiskalt getötet
Er hatte keine Chance und wurde eiskalt getötet
Ein entsorgtes, behindertes Welpchen aus den Bergen
Ein entsorgtes, behindertes Welpchen aus den Bergen

Unsere Tierschutzabeit wird boykottiert wo auch immer es möglich ist.

Doch noch sind wir da.

Und NIEMAND  hat es bisher geschafft uns zu vertreiben. Denn wir stehen für sie, für alle die keinen Namen haben, kein Heim, keine Unterkunft, die Hungernden und die Kranken.

Oft sind wir soweit zu sagen es hat keinen Zweck mehr. Warum tun wir uns das noch an?

Doch dann sehen wir in flehende , traurige Hundeaugen.

Wir stehen da, verzweifelt mit Tränen in den Augen und schwer ist es im Herzen. Und irgendwo scheint ein kleines Licht, ein kleiner Funke Hoffnung.

Dieses Licht der Hoffnung wollen wir uns bewahren so lange es geht. Und so lange wird auch unsere Hilfe weiter gehen.

Für alle die unsere Hilfe brauchen.

Sie alle haben Hunger und brauchen tägliche Versorgung

entsorgt auf dem Friedhof. Eiskalt und unbarmherzig.

Völlig abgemagert kommen viele mit letzter Kraft aus den Bergen


Wir suchen Pflegestellen

Liebe Freunde der griechischen Fellnasen e.V. !

Die Situation in  Xanthi ist nach wie vor angespannt. Im Moment  können wir keine neuen Notfälle aufnehmen. Es besteht ein absoluter Aufnahmestop, dennoch werden es täglich mehr Hunde! Daher noch einmal die Bitte an Sie, bitte helfen Sie uns und bieten einem Hund einen Pflegeplatz! 
Unsere Arbeit ist ohne Pflegestellen nicht möglich. Wir haben kein Tierheim hier vor Ort.
 
Hundeinteressenten - bitte überlegen Sie die Pflegestelle mit Option. Viele Interessenten finden einen Hund auf unserer Internetseite und haben Bedenken, weil sie diesen Hund nicht in einer Pflegestelle kennenlernen können. 
Gerade hierfür bieten wir die Pflegestelle mit Option: der Hund reist an und wird in Pflege übernommen, jedoch gibt es ein Zeitfenster von 14 Tagen, in der Sie Ihren Hund in Ihrem Zuhause gut kennenlernen können. Sollte wider Erwarten die Chemie nicht stimmen wird der Hund von uns vermittelt (Sie leisten Vermittlungshilfe indem Sie gute Fotos an unsere Web-Masterin schicken. 
Vielleicht gibt es auch den ein oder anderen Hundebesitzer, der schon einen Hund von uns hat und einfach helfen möchte und einem weiteren Hund eine Pflegestelle bietet. 
Falls Sie helfen möchten und ich wünsche und hoffe, dass Sie helfen möchten, so bitte ich um Kontaktaufnahme unter s.becic@gmx.net
 
Sofia Becic

Griechische Fellnasen e.V.

Mit jedem gespendeten Euro retten Sie ein Hundeleben.

Unser vordringlichstes Anliegen ist es, jeden Monat die Grundsicherung der Hunde mit Futter zu sichern.

Es hilft ihnen nicht, wenn wir kranke und verletzte Hunde retten, diesen aber letztlich nicht helfen können, weil es an allem fehlt.

Es stehen Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Wir bedanken uns im voraus ganz herzlich  im Namen unserer Strassen- und Rettungshunde für ihre Unterstützung.


Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG