Wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer Tierschutzseite für bedürftige und in Not geratene Hunde und Katzen begrüßen


Kannst du dir vorstellen wie es ist, wenn aus Hoffnung pure Verzweiflung wird und du denkst es geht nicht mehr schlimmer?

 

Tagtäglich wirst du von schlechten Nachrichten überrollt.

Gerade als du anfängst einen Hoffnungsschimmer am Horizont zu sehen.

Und so geht es den griechischen Fellnasen im Moment.

 

Hiobsbotschaften seit Tagen und Wochen, die uns alle an unsere Grenzen bringen.

Die Liste der Kranken reißt nicht mehr ab. Egal ob in Griechenland oder Deutschland. Alle Kräfte werden mobilisiert, Pflegestellen gesucht, die am Ende keine sind, uns aber Kraft und Energie nehmen.

 

Von jeder Seite brauchst du Hilfe und kommst dir wie ein armseliger Bettler vor. Aber du musst weiter betteln für die Tiere, wohlwissend dass dein Hilferuf nur von Wenigen erhört werden wird. Denn - kein Geld – kein Futter, kein Geld – keine medizinische Behandlung

 

Dein Team leistet Unmenschliches, um den wenigen zu helfen, die es hierher geschafft haben. Sie investieren mit Hingabe Zeit, Geld und Energie . Sie arbeiten fast immer im Hintergrund und leisten Großartiges.

 

Doch die Sorge um alle, die auf einen rettenden Platz in Deutschland warten, ist unerträglich geworden.

Dann kommen die Tierschützer aus Griechenland, die Hilfe suchen, die dich fragen, ob nicht noch wenigstens einer gerettet werden kann und du denkst, klar, gern, aber wohin und wie sollst du weitermachen? Zu wenige Adoptionen und zu wenige Spenden und damit haben wir keine Möglichkeit, auf die täglichen Hilferufe einzugehen.

 

Trotz all dem Negativen, das täglich auf uns einprasselt, werden wir versuchen durchzuhalten, das schaffen wir aber nur mit eurer Hilfe.


Neubau unserer Notstation- Beginn unserer Bausteinaktion für die 2. Rate

2.205 Bausteine welche noch ihre neuen Besitzer suchen.

 

Jeder dieser Bausteine hilft Tieren in Not ein neues zuhause zu geben.

Viele Notfälle warten auf Hilfe: medizinische Versorgung, Futter und eine Unterkunft.

Im Moment müssen wir in Griechenland improvisieren und viele sind ausserhalb unser Notstation untergebracht um überhaupt helfen zu können, solange wir kein neues Grundstück haben. 

Bitte lesen Sie weiter "Neubau unserer Notstation"

Der Countdown läuft für das neue Grundstück

Spenden erbitten wir  direkt auf unser Baukonto.

 

Griechische Fellnasen e.V.

IBAN DE56742500000040812976

BIC  BYLADEM1SRG

oder Paypal

info@griechische-Fellnasen.de

 

"Freunde an Freunde", da sonst Gebühren anfallen.



So sehen die Hunde aus wenn sie in einem staatlichen Tierheim in Piräus landen.

Auch in anderen sogenannten staatlichen Tierheimen sieht es nicht anders aus.

Die Tiere haben kaum eine Versorgung weder medizinisch, noch mit Futter. Es sind eigentlich Todeslager die kaum jemand kennt. 

Harry.  Als man ihn fand wog er knapp 12.5kg. Entsorgt in den Bergen. So ergeht es vielen griechischen Hunden.
Harry. Als man ihn fand wog er knapp 12.5kg. Entsorgt in den Bergen. So ergeht es vielen griechischen Hunden.

 

Es gibt keine wirklichen Verbesserungen im griechischen

Tierschutz.

Die Zahl der Streuner nimmt täglich zu. Menschen die ihre Tiere aus Not aussetzen, weil sie selbst nichts mehr zu essen haben.

90 Prozent jedoch lassen ihre Tiere nicht kastrieren und ungewollter Nachwuchs wird gnadenlos entsorgt.

 

Viele Tierschützer stehen der Situation hilflos gegenüber.

Gelder für Futter haben nur wenige. Ist dies verbraucht gibt es nichts mehr. Es wird versucht die Welpen einzufangen und ein zuhause für sie zu finden innerhalb Griechenland. 

Die meisten Gemeinden greifen zu extremen Maßnahmen. Vergiftungen sind in einigen Teilen des Landes wieder hoch aktuell. Der Wiederstand der Tierschützer verhallt ungehört.

 

Auch der Kampf des griechischen Dachverband verläuft mehr oder weniger im Sand.

Immer mehr macht sich Resignation breit, obwohl keiner der Tierschützer aufgeben möchte.

Kastrationen gibt es nur in einigen Landesteilen, dort wo teilweise deutsche und ausländische Tierärzte arbeiten. Der Rest kämpft gegen Windmühlen weil es keine wirkliche Zusammenarbeit untereinander gibt.

Es fehlt vor allem an dringenden Kastrationen. Damit die Populationen eingedämmt werden.

Eine Mahlzeit am Tag bedeutet viel.

Sie alle hungern und nur wenige sind bereit ihnen etwas Futter zu geben.


Der neue Gesetzentwurf des griechischen Landwirtschaftsminister Tsironis wurde vorläufig, aufgrund  der nationalen und internationalen Proteste zurückgenommen.

 

Noch ist nicht sicher, was uns der abgeänderte Gesetzentwurf nach den griechischen Ostern bringen wird. 

ARTIKEL , PHILOSOPHISCHE NACHRICHTEN

Pressemitteilung - Mr. Tsironis in Panik / Pressemitteilung - Mr. Tsironis in Panik

Dienstag, 27. März 2018 •

Englische Übersetzung 

 Gestern haben wir die Pressemitteilung von Herrn Tsironis, das war eine Antwort auf unseren offenen Brief und wir erklären, dass alle geschriebenen sind absolut wahr und detailliert. 

Herr Tsironis hat entweder die von seinen Diensten und Beratern in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsverbänden vorbereitete Rechnung nicht gelesen, oder er lügt, weil er in Panik ist oder die öffentliche Meinung mißversteht, die gegen ihn ist.

Wir rufen ihn auf, durch das Internet zu navigieren, um die wütende Reaktion der Gesellschaft, die Reaktionen des Abgeordneten und des Abgeordneten zu erkennen, und er sollte bereit sein für weitere Reaktionen.

Seine Morbidität, Tausende von Bürgern als Diebe, Händler und Betrüger zu betrachten, ist unethisch. Wir werden nicht zulassen, dass ihm ohne Scham Tausende von Menschen beschmieren, Menschen, die jeden Tag kämpfen seit Jahren Krankenschwester, speichern und Hunderttausende von Streuner in unserem Land helfen. Noch einmal rufen wir ihm keine Beweise zu veröffentlichen, dass die Tierliebhaber Tiere handeln und geben sie an justice.Otherwise bestehen wir darauf, dass er ein gemeinsamer Verleumder ist hinter seiner parlamentarischen Immunität verstecken.

Die Rechnung des stellvertretenden Ministers sollte zurückgezogen werden, und ein neues Gesetz sollte 

unter einer anderen Philosophie veröffentlicht werden, die auf Respekt für Tiere und Tausende von freiwilligen Bürgern basiert, die sich mit Tierschutz und -rechten beschäftigen.

Wer sonst den Wind sät, wird einen Sturm ernten.

Zusammen mit der Regierung, die ihn leider bis jetzt abdeckt.

Also, hier ist unsere Antwort auf seine Pressemitteilung:

"Nach den stürmischen Reaktionen, die durch die schändliche Rechnung des Ministeriums in Bezug auf den 

Schutz der Tiere, die von unserer Föderation degradiert wurde, verursacht wurden. Tsironis Anreger und Drahtzieher dieses Gesetzes ist eine Presse release.He Version von reality.He zu verfälschen versucht gedacht , dass wir wissen , auf Griechisch nicht zu lesen oder wir lesen nicht die gleiche bill.It erwartet wurde , dass Herr Tsironis, der sich selbst als Umweltschützer bezeichnet, würde seine Monstrosität verteidigen. Als Antwort 

auf seine Aussagen müssen wir folgendes feststellen:

a) Es wird massive Euthanasie von Streunern geben, solange die Vertreter von Tierschutzvereinen 

nicht an dem Prozess teilnehmen, aber Tierärzte entscheiden darüber.

b) Während jeder eine Beschwerde über die Tatsache einreichen konnte, dass es gefährlich ist, konnte es 

nicht angenommen werden.

c) Freiwilligkeit wird aufgehoben und die Gemeinden sind allein 

für den Umgang mit Streunern verantwortlich. Wir sollten daran erinnern, dass die meisten Gemeinden 

Unterstände haben - Höllenlöcher, sie haben das Fünf-Mitglieder-Komitee nicht gebildet, sie haben kein 

Sterilisationsprogramm und es gibt keine Strafe für diesen Verstoß. Die letzten 15 Jahre 

wollten sich entweder nicht mit diesem Thema befassen, oder sie konnten es nicht aufgrund von inhärenter 

Schwäche tun .

d) Obwohl 

es schwierig sein würde, ihre Ferien in 

unserem Land mit einer weitverbreiteten Annahme zu verbinden , wäre es für Bürger anderer europäischer Länder sehr schwierig , auf die Website der Gemeinden zu kommen .

e) Streets könnte keine Touristenattraktion sein! Selbst wenn einige von ihnen auf den 

Inseln oder in anderen touristischen Destinationen adoptiert werden , werden die Streuner des Rests des Landes nicht 

beansprucht.

f) Um seine Ansicht, dass Griechen Tierliebhaber sind, zu behaupten, rief er Homer an! Er 

besteht darauf, dass die Griechen lieber Bußgelder zahlen würden, anstatt ihre Haustiere aufzugeben. Bruder!

g) Sie möchten in den Bergen ins Exil gehen, indem Sie die schändliche 

Abänderung einführen, die nach dem Aufschrei zurückgezogen wurde, und Sie fügen unangemessene und 

undefinierte Konzepte ein. Gibt es legitime oder nicht legitime Tötung von Tieren?

h) Sie sind so provokativ und unverantwortlich, dass Sie die Verordnung von Herrn Dr. 

Kongonis (Justizminister) über die Fähigkeit von Zivilklagen 

für Tierschutzvereine in Tiermissbrauchsgerichten.

Schande über dich!

Alles in der Verschlechterung Ihrer Rechnung bedeutet die Überzeugung von Tieren und der Gesellschaft.

Wir bedauern, dass die Presseerklärung des Ministeriums von einer Leichtigkeit und Oberflächlichkeit des Denkens und mangelnder Nüchternheit in Bezug auf ein größeres Problem der griechischen Gesellschaft geprägt ist. 

Sie sollten die Rechnung zurückziehen, wenn Sie ehrlich Tieren helfen wollen, die in unserem 

Land leiden und Dienstleistungen für die griechische Gesellschaft erbringen.

Panhellenische Tierschutz und Umweltverband

Quelle: panhellenischer Tierschutzbund



Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG