Wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer Tierschutzseite für bedürftige und in Not geratene Hunde und Katzen begrüßen


In GRIECHENLAND gibt es viele arme, liebenswürdige und herrenlose Hunde, welche auf die Chance für ein glückliches Leben warten. Etliche bleiben leider Chancenlos. Um vielen dieser Straßenhunde zu helfen, investieren wir nicht nur unsere ganze Kraft und Zeit, wir benötigen auch finanzielle Hilfe , um das TÄGLICHE ÜBERLEBEN VIELER HUNDE ZU SICHERN!

 

Es gibt zwar keine Tötungsstationen in Griechenland, aber die Hunde haben im griechischen Alltag kaum eine Überlebenschance durch die täglichen Vergiftungsaktionen, welche nur ein Teil der Grausamkeiten gegen die Tiere sind. Daher sind sie auf Unsere und Ihre Hilfe angewiesen.



40 Hunde rufen nach Hilfe

update 07. März 2019

Die medizinische Versorgung der Hunde ist angelaufen. Im Moment werden die Hunde auf dem provisorisch eingerichteten Grundstück und in unserer alten Station betreut.

Die meisten unserer eigenen Hunde konnten mit zwei Flügen Ende Februar in Pflegestellen , teilweise mit der Option Endstelle unterbringen.

Unsere noch verbliebenen Hunde wurde kurzfristig auf bezahlte Pflegestellen in Griechenland verteilt und einige befinden sich in der provisorisch eingerichteten neuen Station welche im Moment nur eine vorübergehende Sondergenehmigung für die Rettung der 40 Hunde aus dem Horrohaus erhalten hat.

Das Konzessionsverfahren geht nur mühsam in Griechenland voran.

Die Bauarbeiten für die Areale laufen ebenfalls sehr schleppend. Entweder es fehlt an Material oder Lieferungen werden nicht eingehalten.  Wir haben Spendenaktionen  für die Bauarbeiten, als auch für die medizinische Versorgung der Hunde ins Leben gerufen da wir finanziell am Ende sind. Es wird mehr als nur Hilfe benötigt um diese Hürde zu nehmen zum Wohle der Hunde die hier gerettet werden konnte.

----------------------------------------

Und wir können die Ohren nicht verschließen. Vor ca. Zwei Wochen ist ein Tierschützer verstorben und hat diese Hunde hinterlassen, die jetzt ohne Schutz sind. Da Peter selbst nicht mehr gesund war, sind auch die Hunde teilweise in keinem guten Zustand. Einer alten Hündin wurde der Schwanz abgerissen oder abgebissen. Der blanke Knochen schaut hervor. Sie wird jetzt tierärztlich versorgt.

Wir haben uns jetzt entschieden, entgegen aller Vernunft, die Verantwortung für diese Hunde zu übernehmen.

Da manche Hunde Hautkrankheiten zeigen, bleiben sie vorerst dort in dem Haus wo sie sind. Die Miete für Februar wurde von holländischen Tierschützer bereits gesponsert, 10 Hunde sind geimpft, der Rest obliegt uns.

Wir brauchen dringend finanzielle Unterstützung für die medizinische Versorgung und vor allem für gutes Futter. Inzwischen konnten wir bis auf 3 Hunde welche sich noch im Ort befinden, alle Hunde in Sicherheit bringen.
Bilder und Videos finden Sie in unserem Button Neuigkeiten 2019

Kontoinhaber:
griechische Fellnasen e.V.
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG
Paypal: info@griechische-fellnasen.de



Tag 1 der angelaufenen Rettungsaktion der ca. 40 Hunde

Eine von uns beauftragte Terärztin war mit ihrer Helferin und einigen unserer griechischen Team Mitglieder vor Ort um dabei zu helfen bei den  Hunde die Micro Chip sofern vorhanden auszulesen, den Gesundheitszustand zu überprüfen und Blut abzunehmen.

 


Wir suchen Paten für medizinische Behandlungen...



Patenschaften gesucht

Viele unserer Fellnasen suchen aktuell wieder Futterpaten da einige Paten ihre Futterpatenschaft gekündigt haben und andere suchen aktuell.

 

Wenn Sie mit einer Futterpatenschaft helfen möchten gehen Sie bitte auf unseren Link. Dort finden Sie alle Fellnasen ohne Futterpaten.



Unser Ziel, die restlichen Kosten für den Anwalt und Notar aufzubringen haben wir bisher nicht erreichen können. Uns bleibt nur wieder , diese Kosten langsam in Raten zu zahlen.

Falls Sie bereit sind unsere Arbeit mit einer kleinen Spende zu unterstützen, würden wir uns sehr freuen. Nur gemeinsam ist es möglich Ziele zu erreichen.



Kastrationsaktion vom 05. bis 20. Mai 2019, zusammen mit dem schweizer Team unter der Leitung von Dr. Antov und dem Verein Kastration von Streunern, unter der Leitung von Christine Laslo in Miki/Xanthi.

Kastrationen sind und bleiben der einzig richtige Weg um Populationen zu verhindern.

Nur wenige Städte und Gemeinden haben noch Kastrationsprogramme.

Viele ausländische Tierärzte helfen bereits mit Kastrationen in Griechenland, doch die Behörden erschweren die Aktionen mit immer neuen Vorgaben .


Es fehlt vor allem an dringenden Kastrationen. Damit die Populationen eingedämmt werden.

Die Berge und verlassene Plätze sind derzeit überfüllt mit herrenlosen Hunden.

Sie alle hungern und nur wenige sind bereit ihnen etwas Futter zu geben.



Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG