Die Hunde waren oftmals nicht verträglich untereinander. Sie wurde in drei Gruppen gehalten, in denen es aber auch immer wieder zu Beißereien, oftmals auch bis zum Tod, kam.
Inzwischen konnten wir 10 Gehege bauen. Aber es fehlen nach wie vor.  Auf unserem Grundstück  stehen ein leicht baufälliges Haus und ein separates Bad. Gut geeignet für sehr alte und/oder auch kranke Hunde. Hier würden wir gerne ein Gehege anbauen. Ebenso sitzen noch diverse Hunde in Zwingern auf unserem alten Grundstück aus Angst, dass auch ihnen etwas passiert, wenn sie ohne Aufsicht freilaufen.
Für weitere Notfälle ist kein Platz, aber die Hilferufe erreichen uns jeden Tag.
Diese zwei Hunde sind in den letzten Tagen bei uns angekommen, eigentlich haben wir keinen Platz, aber sollen wir sie so auf der Straße lassen? Die Hündin auf dem ersten Bild wurde angefahren und wurde so liegengelassen. Sie lag am Straßenrand und konnte sich nicht bewegen. Das zweite Bilde zeigt einen sogenannten Baitdog. Als Versuchsobjekt für das Training von Kampfhunden mißbraucht. Dabei wurde sein Kiefer rausgerissen. Er wurde jetzt gesichert und soll heute zum Tierarzt gebracht werden. Beide und andere brauchen dringend einen Platz.
Der Kostenvoranschlag für den Anbau an Haus und Bad, sowie ein weiteres Gehege beläuft sich auf 1.700,00 Euro. Weitere 4 Gehege bräuchten wir für die Hunde, die noch im Zwinger sitzen, aber daran ist im Moment garnicht zu denken.
Wir bitten nun erneut um Ihre Hilfe. Wer helfen möchte, spendet bitte auf
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
Kontoinhaber Griechische Fellnasen e.V.