Neuigkeiten und aktuelles aus Griechenland


20.05.2018

Heute war große Spot on Aktion in der Notstation. 

Vicky Georgantzoglou und Teodora und Helfer haben unsere Fellnasen heute versorgt trotz Pfingstfeiertag in Griechenland

Aber was muss das muss.

Danke an alle freiwilligen Helfer vor Ort.

18.05.2018

Liebe Spender unserer letzten Spendenaktion. 

Gestern sind nun auch die Entwurmungstabletten für unsere Fellnasen im Xanthi eingetroffen. 

Sofia wird sie Vicky aushändigen, damit alle Hunde entwurmt werden können.

Nochmals von ganzem Herzen Dankeschön für eure Spendenbereitschaft. 

13.05.2018

Auch wenn heute für viele Muttertag ist, reißen bei uns die Nachrichten nicht ab.

Orlando unser Flughafen Hund wurde zum zweitenmal operiert, weil seine erste OP schief gegangen ist.

Aber auch die zweite OP war nicht besser..

Katarina ist verzweifelt und Hat uns folgendes geschrieben:

 

Unfortunately the news for Orlando are not good.. I spent more than 450 in the vet for 1 month and half and the screws went in other places... I don't knee hire to explain I'm very sad and broke... tomorrow will make another surgery yo put out the screws. He must never make other surgery .. even when he comes in Germany..

 

wir sind leider nur noch fassungslos. Eine OP war anfänglich nicht geplant, da wir hier nach einem Pflegeplatz suchen.

Katarina wollte nicht warten, da sie weiß, wie schwer wir im Moment überhaupt Pflegeplätze finden können.

Leider zum Nachteil von Orlando. 

Jetzt ist wieder guter Rat teuer, da wir kaum Pflegestellen finden können und unsere eigenen besetzt sind mit Hunden, welche sich in Behandlung befinden.

12.05.2018

Mit dem Geld unserer letzten Spendenaktion, konnten wir Spot on und Wurmtabletten kaufen.
Das Spot on ist gestern auch in Xanthi angekommen.
Vicky hat das Spot on abgeholt und auch gleich neues Futter und Leckerlis, welche  wir immer mit den Lieferungen zusätzlich bekommen.
In diesem Tagen bekommen alle Hunde das Spot on, um sie wenigstens teilweise gegen Parasiten zu schützen.

12.05.2018

Vicky hat uns gestern auch neue Fotos geschickt von unseren Fellnasen in der Station.
Die Badesaison ist eröffnet.
Eine kleine Abwechslung im tristen Alltag unserer Hunde. Abwechslung und Beschäftigung kommen leider sehr zu kurz.
Alle sehnen sich einfach nach mehr.
Abwechslung, Spaß und Zuwendung.
Viele von ihnen haben bis heute keine einzige Anfrage obwohl sie alle liebenswert und einzigartig sind.

09.05.2018

Weil das Futter bis zur Ankunft nicht reicht unseres Transport nicht reicht,mussten wir improvisieren und haben nochmals Futter bestellen müssen, was heute bei Sofia in Xanthi angekommen ist.

01.05.2018

Nachdem am 1.Mai eine Fabrik in Xanthi brannte, wurden wir von unseren griechischen Betreuern sofort informiert.
Der Katastrophenschutz in Xanthi und die Gesundheitsbehörde, hatte aufgrund der starken Rauchentwicklung die Evakuierung mehrerer Dörfer beschlossen. Wir waren natürlich dabei.
Guter Rat war teuer, denn wohin mit 22 Hunden die sich allein nur auf dem Grundstück befinden.
Es wurde telefoniert, gemacht getan, aber eine Lösung nicht in Sicht. Es blieb uns nur zu abwarten . Wir wurden stündlich auf dem Laufenden gehalten. Vicky war nochmals auf dem Grundstück und auch Teodora hatte sich bereit erklärt nach den Hunden zu sehen.
Am Abend dann Entwarnung, die Hunde konnten bleiben.
Dies alles sind Stuationen, die unsere Arbeit zusätzlich erschweren. Auch unsere Nerven liegen blank.

06.04.2018

Karla, eine ca. 8 Jahre alte griechische Bracke mit Epilepsie.

Katarina nahm sie vor ca 4 Monaten bei sich auf , weil die ehemalige Besitzerin sie einschläfern lassen wollte.
Jedoch kann Katarina die Versorgung von Karla nicht mehr gewährleisten, da sie sich um ihre krebskranke Mutter, mehrere Hunde und Katzen kümmern muss und noch berufstätig ist.

Zur Zeit befindet sich Karla in der Tierarztpraxis.
Es soll eine Entscheidung fallen.
Kann irgendjemand Karla ein Plätzchen anbieten?
Bitte meldet euch bei uns. Ansonsten wird Karla eingeschläfert.

20.03.2018

Liebe Lora, nun bist auch du gegangen.
Tot lagst du am Samstag auf der kleinen Farm. Laut Tierarzt hattest du wohl einen Herzinfarkt.
Diese Bild von dir ist nur wenige Tage alt, wir finden du lachst. Nun bist auch du fort. Lange kannten wir dich gar nicht, du wurdest einfach aufs Grundstück gepackt, doch keiner fliegt bei uns wieder raus und deshalb haben wir dich in die Vermittlung aufgenommen. Du hast zu uns gehört. Weinend sitzen wir vor deinem Bild und fragen uns wie viele noch dort oben sterben müssen. Run free kleine Lora, auch du bleibst unvergessen. Rest in peace.

14.03.2018
Frodo. Die erlösende Nachricht für alle. Er hat einen Platz gefunden, wo er gesund werden darf.

Er kann am Wochenende fliegen und muss dann weiter in seine Pflegestelle.
Wir haben leider auf lange Sicht keine Aussicht Frodo zum Flughafen in die Nähe seiner Pflegestelle zu bringen, daher muss er noch eine weite Strecke fahren.
Wir sind hier auf externe Fahrer angewiesen und auch diese Fahrtkosten müssen aufgebracht werden.
Wer Frodo helfen möchte bei den Flug- und Fahrtkosten, bitte schreibt uns . Jetzt haben wir so viel gemeinsam geschafft, lasst uns den Weg für Frodo weiter gemeinsam gehen.
Frodo bedankt sich schon jetzt für eure Hilfe.

11.03.2018
Heute möchten wir uns auch bei unserer Neele Grünendieck und ihrer Freundin bedanken.
Beide sind als Volontäre vom 08.03. bis 16.03. in unserer Notstation im Einsatz.
Neele war schon einmal als Volontär bei uns und ihre Freundin ist zum ersten mal dabei.
Sie waren schon bei unserer Sofia und haben dort geholfen das Futter für die Station mit einzuladen. Natürlich wurden auch gleich die beiden Fellnasen Nelly und Gina geknuddelt .
Diese Fotos möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

02.03.2018

Die kleine Gina, sie wurde vor kurzem in Griechenland aufgenommen. 

Auch ihr Blutbild nicht in Ordnung. 

Die MMK Test haben es bestätigt.

Leishmaniose 1:1600 auch sie benötigt jetzt eine Behandlung mit Milteforan. Alle anderen MMK sind negativ.

02.03.2018

Heute auch aus Griechenland.

Unser Maxi , dessen Blutbild in Griechenland nicht besonders ausfiel, wurden weitere MMK Test in Thessaloniki durchgeführt.

Die Diagnose für uns sorgenvoll und traurig.

Maxi hat Leishmaniose 1:800 und Babesiose 1:200

Wir haben mit der Tierärztin sofort die Behandlung besprochen damit diese ab morgen beginnen kann.

02.03.2018

Das nächste Futter für unsere Notstation ist auch in Xanthi eingetroffen. 

Erwartet wird jetzt noch das Futter für unsere Fellnasen welche extern untergebracht sind.

Wir bedanken uns bei den Menschen, die bisher eine Futterpatenschaft übernommen haben.

24.02.2018

Orlando unser Flughafen Findling wurde gestern in Thessaloniki an einer Patella Luxation operiert.

Als Catherina ihn an der Kreuzung zur Flughafen Einfahrt fand, war er bereits verletzt und wurde geröntgt. 

Catherina hat ihn in die Klinik gebracht und heute Mittag wurde der arme Kerl entlassen.

Medikamente hat er auch gleich bekommen die er jetzt für einige Tage nehmen muss.

22.02.2018

Unser Paket mit Futter und weiteren Hundemänteln, sowie Shampoo, ist auch heute bei Sofia in Xanthi eingetroffen

22.02.2018

Vicky hat heute auch die kleine Kira zum Tierarzt gebracht.

Kira wurde heute kastriert und wird für ein paar Tage in der Praxis bleiben falls es Koplikationen gibt und auch wegen der Kälte, damit sich die Narbe nicht infiziert. Natürlich wurde sie auch sofort gechipt.

20.02.2018

Die kleine Jan, so wurde die Schwester von der kleinen Kira genannt, war heute wieder zum Tierarzt.

Sie hat ihre Wurmtabletten, Spot on und die erste 6fach Impfung erhalten.

Morgen muss sie nochmals zum Tierarzt zur Blutabnahme.

Danach soll sie dann in die Station zu iher Schwester Kira und bis dahin bleibt sie bei Gregorius der sie einfangen konnte nach etlichen Tagen.

 

18.02.2018

Heute auch Neuigkeiten von der kleinen Gina welche aus Altersgründen der Besitzer abgegeben wurde.

Die Kleine hat ihre erste Unsicherheit überwunden.

Der erste Labortest war nicht in Ordnung und somit haben wir die MMK in Thessaloniki in Auftrag gegeben.

Das Ergebnis erwarten wir in Kürze.

Gina ist laut ihrem Impfpass 2012 geboren. 

Sie wurde danach regelmäßig geimpft.

17.02.2018

Heute hat Gregorius die Schwester von der kleinen Kira einfangen können.

Die Rettungsaktion zieht sich immer über mehrere Tage, da wir leider keine Leute haben , die bereit sind vor Ort zu helfen. Gerade beim einfangen von ängstlichen Hunden.

Doch nun ist es erst einmal vollbracht, die Kleine ist gerettet.

Nächste Woche muss sie zum Tierarzt und bis dahin wird sie bei Gregorius bleiben bevor sie in die Station kann.

13.02.2018

Vor knapp zwei Stunden war ein älteres Ehepaar über 80 Jahre alt bei Sofia Pampoukidou. 

Die alte Dame hatte einen kleinen Hund unter dem Arm.

 

Sie baten Sofia um Hilfe für die kleine Hündin. Beide seien wegen ihres hohen Alters nicht mehr in der Lage sich um ihre kleine Hündin zu kümmern und auf der Straße wolle man sie ihrem Schicksal nicht überlassen.

Nachbarn hatten ihnen gesagt sich an Sofia zu wenden. Wenn Jemand helfen könnte dann nur sie.

So wandte sich Sofia an uns.

Die kleine Hündin scheint nicht gesund. Morgen bringt man noch den Heimtierausweis damit man sehen kann das die kleine immer gut betreut wurde.

Geschätzt wird sie auf ca. 6 Jahre.

13.02.2018

Heute haben wir Christis MMK Test bekommen.

Leider auch hier wieder ein neuer Fall von Herzwurm.

Jetzt müssen wir auch für Christi einen Pflegeplatz bei uns finden, da die Behandlung in Griechenland nicht gewährleistet werden kann.

So stehen aktuell zwei weitere Fellnasen auf der Warteliste für eine Pflegestelle in Deutschland zur Behandlung.

13.02.2018

Auch von der kleinen Nelly haben wir neue Infos bekommen von Sofia Pampoukidou.

Nelly geht es den Umständen entsprechend gut. Sie hat eine private, vierbeinige Krankenschwester welche sich rührend um sie kümmert.

Nelly´s OP Narbe wächst langsam zusammen und sie muss sich an die neue Situaton ihres Daseins als Dreibeinchen noch gewöhnen.

Nelly ist sehr lieb, noch etwas unsicher und schüchtern gegenüber den großen Hunden, da sie mit ihnen keine guten Erfahrungen machen konnte.

Menschen gegenüber ist die Kleine sehr anhänglich und natürlich sehr Liebe bedürftig.

13.02.2018

Frodo möchte sich heute bei allen lieben Spendern bedanken die für ihn gemeinsam gespendet haben damit er behandelt werden kann.

Ein ganz liebes Dankeschön geht an:

Anna Berger, Stefanie Spatz und St. Steinmetz und Malin Schwarz

Das Geld haben wir heute sofort an die Tierärztin in Xanthi überwiesen und sie hat das Milteforan bestellt damit die Therapie beginnen kann.

Trotz allem suchen wir für Frodo auch dringend eine Pflegestelle damit er nach seiner Therapie zu uns kommen kann, da er auch Herzwurm behandelt werden muss.

Diese Therapie kann in Griechenland nicht gewährleistet werden, da wir keine privaten Pflegestellen haben wo Frodo nach der Therapie geschont werden kann.

11.02.2018

Spendenaufruf für unseren Frodo

 

Für Frodo brauchen wir eure Hilfe!

Er benötigt dringend Milteforan damit wir seine Leishmaniose behandeln können.

Die Tierärztin kann das Milteforan nächste Woche bestellen.

Der Preis 245 EUR incl. Mehrwertsteuer.

Bitte lasst uns auch Frodo helfen. 

Wenn jeder eine Kleinigkeit spendet sollten wir die Kosten für das Milteforan zusammenbekommen.

11.02.2018

Heute waren auch unser Maxi und die kleine Kira, unser Neuzugang beim Tierarzt.

Maxi´s Werte im großen Bluttest etwas auffällig. 

Also wurde das Blut heute noch nach Thessaloniki in das Hauptlabor versandt.

Kira hat ihre Impfung bekommen und wird nächste Woche kastriert.

11.02.2018

Der kleine Jamy wurde 2017 positiv auf Leishmaniose mit einem Titer von 1:1600 getestet und hat sofort eine Milteforan Therapie bekommen.

Er wurde jetzt erneut getestet und hat einen Leishmaniose Titer von 1:200

Ehrlichiose, Babesiose, Dirofilaria negativ

 

Jetzt folgt nochmals eine 6wöchige Therapie mit Allopurinol mit einer mittleren Dosis. Auch hier anschließend ein nochmaliger Test.

Jamy wurde von Teodora, seiner Pflegemama begleitet.

10.02.2018

Der nächste ist Aramis.

Auch er wurde positiv getestet bei den MMK Test:

Ehrlichiose 1/100

Babesiose,Leishmaniose und Dirofilaria negativ

 

Er bekommt jetzt für 3 Wochen Doxycyclin und wird danach nochmals getestet.

10.02.2018

Auch aus Griechenland keine wirklich guten Nachrichten.

Die ersten Testergebnisse sind nun gekommen von Frodo und Aramis.

Natürlich wissen wir alle das die MMK Test in Griechenland nicht 100 % sicher sind trotz Labor , aber wir müssen sie ernst nehmen und auch entsprechend behandeln.

Folgende MMK wurden bei Frodo positiv getestet:

Babesiose negativ

Leishmaniose 1/1600

Ehrlichiose 1/200

Dirofilaria positiv

10.02.2018

Das kleine Mädchen ist Kira. 

Sie war zusammen mit ihrer Schwester und Nelly unserem Dreibeinchen.

Gregoris und sein Freund konnten die kleine Kira inzwischen einfangen. Sie wurde auch bereits dem Tierarzt vorgestellt.

Die Erstuntersuchungen sind gelaufen und sie ist in Sicherheit.

Wir hoffen das die anderen in den nächsten Tagen eingefangen werden können.

Jetzt muss Kira dringend aufgepäppelt werden.

08.02.2018

Heute mussten zwei unserer Stations Fellnasen zum Tierarzt. 

Beiden ging es augenscheinlich nicht gut was auch das sofortige große Blutbild bei der Tierärztin bestätigt hat. 

Das Blut wurde heute sofort noch mit dem Kurier nach 

Thessaloniki geschickt. 

Wenn die Ergebnisse vorliegen kann erst eine Therapie für Frodo und Aramis beginnen.

 

30.01.2018

Diese Fellnasen sitzen aktuell in Griechenland noch immer ohne Futterpaten. 

Bitte helft mit einer Futterpatenschaft von 10 EUR im Monat damit auch sie satt werden können, denn medizinische Versorgung allein ist nicht alles und Hunger tut weh.

29.01.2018

Am Freitag ist auch unser neues Futter für die Notstation und für unsere externen Futterpatenschaften eingetroffen.

Extern, weil einige Fellnasen nicht in der Notstation untergebracht sind, aber zu uns gehören.

29.01.2018

 

Heute möchten wir auch ein paar Fotos von der kleinen Nelly unserem Neuzugang mit dem amputierten Beinchen einstellen.

Der traurige Blick sagt alles. 

Aber sie ist in Sicherheit und nicht wieder auf der Straße gelandet.

Unser Dank gilt auch unserer Sofia Pampoukidou. 

Sie hat Nelly vorerst aufgenommen damit sie gesund werden kann , bis wir einen Platz für Nelly finden.

27.01.2018

Vor 3 Tagen sendete unsere Tierschützerin in Griechenland einen SOS Hilferuf durch Facebook.

Sie war dringend auf der Suche nach Hilfe für diesen Kleinen.

Er wurde mit anderen Welpen bei der Futtersuche von größeren Hunden angefallen.

Sein Bein wurde dabei so zerfetzt, dass es amputiert werden musste. 

 

In Griechenland war Niemand bereit ihm oder den anderen Welpen zu helfen.

Heute wurde er entlassen, wir haben zugesagt dem Kleinen und den anderen zu helfen. 

 

Im Moment wird er bei Sofia bleiben, da sein Genesungsprozess andauert. Der Kleine ist geschätzt ca. 3 bis 4 Monate alt. Die Tierschützerin versorgt die restlichen Welpen mit Futter und versucht sie in den kommenden Tagen einzufangen. 

Für ihn sind wir dringend auf der Suche nach einem Namespaten, sowie Futterpaten oder Geldspenden für seine OP und die weiteren Behandlungen.

23.01.2018

Hallo liebe Menschen ich bin der kleine Bambino. 

Gestern war Sofia mit mir auch noch zum Tierarzt. Das nennt man wohl einen check up.

Ich habe gleich mal eine neue Entwurmungstablette bekommen und noch ein Spot on.

Ansonsten geht es mir gut, aber den Tierarztbesuch fand ich nicht so gut denn da muss man auch noch still sitzen. 

Und ich habe die Tierärztin natürlich nicht angeschaut weil sie an mir rum gezottelt hat.

19.01.2018

Wir haben vor ein paar Tagen von dem Notruf von Caterina vor meinem Abflug berichtet. 

Sie hatte einen kleinen Welpen an der Kreuzung zur Flughafen Zufahrt gefunden.

 

Inzwischen war sie mit dem Kleinen zum Tierarzt da er leicht humpelt. Die Vermutung das er angefahren wurde lag Nahe.

 

Er wurde geröngt und die Auswertung zeigt keinerlei Brüche. 

Nach weiterer Untersuchung wurde ein Kreuzbandriss diagnostiziert. 

Jetzt stehen noch die Bluttest aus. 

Der kleine Mann wird auf circa 1 Jahr geschätzt.

06.01.2017

 

Der erste Teil der neuen Futterlieferung für unsere Notstation ist nun auch eingetroffen. Es fehlen noch einige Futtersäcke für die Fellnasen in den Notplätzen. Wir hoffen das auch sie in den nächsten Tagen eintreffen.

 

So, heute auch wie versprochen die Beurteilung der von einigen von Ihnen gesponserten Weihnachtsleckereien für unsere Fellnasen.

Das Testergebnis war sehr gut. 

Alle waren begeistert und hätten gern mehrfach Nachschlag genommen.

Mit diesen Videos möchten sich die Fellnasen bei ihren Weihnachtswichteln nochmals von ganzem Herzen bedanken.



Auch unsere Fellnasen in Griechenland haben uns gestern

noch Neujahrswünsche geschickt.

 

Sie alle warten mit Hoffnung im Herzen das sie in diesem Jahr vielleicht eine liebe Familie finden.