Paten Deutschland

Diese Hunde sind bereits in Deutschland.

Sie suchen Paten, die sich mit einem monatlichen Betrag an der medizinischen Versorgung beteiligen.

Alle Paten welche uns helfen, die oft hohen weiteren Tierarztkosten für die Hunde in ihren Pflegestellen zu begleichen, finden Sie in Facebook unter

Behandlungspatenschaften gesucht

Diese Fellnasen suchen aktuell Behandlungspaten.

Gern können sich mehrere Paten für einen Hund zusammenschließen, damit die hohen Kosten für die medizinischen Behandlungen abgedeckt werden können.

Jimmy

Kam ebenfalls im Juni 2018 zu uns.

Jimmy wurde bei Laboklin positiv auf Babesien gestet und benötigt zwei Behandlungen mit Carbesia.

Auch für ihn bitten wir um finanzielle Unterstützung.

Maxi

kam ebenfalls im Juni 2018 zu uns.

Auch er wurde positiv auf MMK getestet. Maxi benötigt Behandlungen auf Babesien, Ehrlichiose, Rickettsien und Leishmaniose.

 

Auch hier bitten wir um Patenschaften für Maxi.

Louisa

Kam im Juni 2018 zu uns.

Louisa wurde bei Laboklin auf MMK positiv getestet.

Sie muss aktuell auf Babesien, Ehrlichiose und einen leicht erhöhten Wert auf Leishmaniose , behandelt werden.

Auch hier werden dringend Behandlungspaten gesucht.

Tina

Kam zu uns Anfang 2018.

Anfangs hatte sie Probleme mit dem Futter und wollte dies nicht annehmen. Nachdem sich der Zustand nichtbesserte nach einigen Tagen, stellten wir Tina zusätzlich einem Tierarzt vor.

 

Es folgte eine eingehende Untersuchung des Kiefer und der Zähne, da sich ein Abszess am Oberkiefer gebildet hatte.

Es wurde unter Narkose eine Biopsie durchgeführt und zusätzlich wurde bei Tina in der Tierklinik am Sandpfad ein MRT veranlasst.

Die Diagnose niederschmetternd.

Sie hat Krebs im Oberkiefer, weder operabel noch heilbar. Die Ärzte rieten auch von einer Chemo ab. Somit bekommt Tina eine reine Schmerzbehandlung. Ksten für die Tabletten 200 EUR.

Für Tina wrden Paten gesucht, die sich an den Kosten für die Medikamente monatlich beteiligen.

Zoitsa (Zoi)

Zoi hat lange auf eine Chance in eine Pflegefamilie warten müssen.

Dank einer Dauerpatenschaft konnte Zoi in Griechenland und jetzt auch in Deutschland behandelt und versorgt werden.

Bei Zoi wurde  im Januar 2018 Blasenkrebs diagnostiziert.

Sie wird wird nur noch palliativ behandelt, da eine Chemo nicht möglich ist.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an ihre Patenfamilie Jaiser.