Berichte und Neuigkeiten aus Deutschland

19.11.2017

 Unsere Pflegefamilie von Harry hat uns heute eine schöne Nachricht geschickt

Aufgrund meines 50sten Geburtstages und dem Geburtstag meiner Frau haben wir einige Freunde und Familienmitglieder für eine Nacht ins Allgäu eingeladen. 

Als es vorab um die Geburtstaggeschenke ging, haben wir unseren Gästen mitgeteilt, dass sie anstatt uns Geschenke zu kaufen, eine freiwillige Spende an die griechischen Fellnasen machern können, da uns das Schicksal dieser Hunde sehr berührt und auch für unseren Pflegehund „Harry“ inzwischen hohe Behandlungskosten aufgelaufen sind. 

Das Foto entstand am 21.10 17 vor unserem Gasthof in Laufen bei Nesselwang. 

Wir hatten an diesem Tag glücklicherweise sehr schönes Wetter, bevor es am darauffolgenden Tag wieder zu regnen begann.

19.11.2017

Heute auch wieder neues von unserer kleinen operierten Billa

Pflegemama Farida hat uns ein kleines update gegeben.

Zum erstenmal kann man jetzt auch den Eingriff von aussen sehen.

Billa muss langsam anfangen ihr Beinchen zu bewegen. 

Täglich sind 5 bis 10 Minuten gehen angesagt. 

Am liebsten würde Billa nicht gehen, aber sie muss. Auch die OP Naht sieht gut aus.

Der Tierarzt ist bisher sehr zufrieden mit Billa.

19.11.2017

Und auch Harry´s Pflegemama Birgit hat uns wieder ein kleines update gegeben. 

Harry hat in dieser Woche nochmals Infusionen nach dem Klinik Aufenthalt bekommen und wir alle hoffen das es bald bergauf geht mit ihm denn es steht noch seine Herzwurmbehandlung aus. 

Doch dazu muss Harry eben topfit werden und auch an Gewicht zunehmen.

14.11.2017

 

Der kleinen Billa geht es heute nach der OP wesentlich besser.

Sie darf schon  etwas fressen und auch fünf Minuten zum Gassi.

Ihr Pflegepapa hat sie getragen und  draussen hat sie sich kurz entleert und dann sofort wieder ins Haus.

Pflegemama Farida hat die Nacht bei der kleinen Billa im Wohnzimmer geschlafen falls etwas passiert wäre um sofort reagieren zu können.

Ein großes Dankeschön an unsere Frechener Familie.

13.11.2017

Und wir haben gute Nachrichten. 

Zwar hat die OP von Billa länger gedauert als erwartet weil ein Stück Knochen entfernt werden musste um die Patella wieder zurück in die normale Position zu bringen und die Sehne darüber.

In Moment weint sie noch sehr und sie ist noch von der Narkose fertig.

Jetzt bleibt zu hoffen das alles wieder gut wird und Billa wieder ein normales Leben führen kann.

13.11.2017

Heute um 8 Uhr war Billa's OP. 

Wir alle drücken die Daumen für einen erfolgreichen Ausgang, damit sie ohne Schmerzen wieder laufen kann. 

Pflegemama Farida ist mit ihr in der Klinik.


09.11.2017

Auch unserem Chitto geht es seit Beginn der zusätzlichen Behandlung mit Carbesia besser. 

Das durch die  Ehrlichiose ausgelöste Nasenbluten ist unter Kontrolle.

09.11.2017

So wie heute das schlechte Wetter vielen Menschen auf die Psyche drückt, drücken uns die Sorgen um unsere beiden Notfellchen.

Harry musste heute notfallmäßig in die Tierklinik nachdem er die ganze Nacht wieder blutigen Durchfall wie Wasser hatte.

Dazu hat er auch noch erbrochen. 

Sein Tierarzt mit dem wir heute früh sofort telefoniert haben, hat eine sofortige Einweisung empfohlen, nachdem die eingeschickten Blut und Kotproben Ergebnisse von Laboklin noch nicht vorlagen.

Harry muss nun heute Nacht dort verbringen.

Die Blutergebnisse sind da und eine Ultraschall Untersuchung des Bauchraum hat lediglich ergeben, das er stark entzündete Lymphknoten hat.

Gegen 17:30 Uhr kamen dann die Blutergebnisse, welche eine leichte Thrombozytopenie , eine links Verschiebung und eine Lymphophenie

hervorbrachten, sowie eine hochgradige Entzündung im Körper deren Ursache im Moment unklar blieb.

Gegen 18 Uhr folgten von Laboklin die Kotproben Ergebnisse: Harry hat einen hohen Gehalt Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften.

Jetzt ist die Ursache gefunden und es kann auch gezielt behandelt werden.

09.11.2017

Unser Notfall Chitto konnte heute endlich behandelt werden, nachdem viele fleißige Hände die ganze Nacht geplant haben, damit auch ihm geholfen werden kann.

Gestern musste wir Chitto notfallmäßig zum Tierarzt schicken, da er bereits Nasenbluten hatte, obwohl sein Zustand sich nach dem Tierarztbesuch vor 10 Tagen gebessert hatte.

Dank Fr. Dr. Patzak einer lieben Tierärztin aus Sinzing, welche uns gestern telefonisch beraten hat, wurde Chitto gestern mit Interferon behandelt um die Blutungen vorerst zum stehen zu bringen. Leider war nach wie vor kein Carbesia in Sicht. 

Stundenlang wurde telefoniert und ein Fahrer gesucht, welcher hätte helfen können das Carbesia von Sinzing nach Selb zu fahren.

Dann kam die Rettung in Form von unserem Wolfgang, der bereits für uns in Griechenland war.

Wir haben bis heute früh um 1 Uhr noch telefoniert wie wir es am besten anstellen, das Chitto dringend sein Carbesia bekommen konnte.

Wolfgang nahm Freistunden in der Arbeit um Chitto zu helfen.

Heute früh um 7 Uhr war der erste Anruf bei Fr. Dr. Patzak, sie gab uns das rettende Carbesia damit Chitto behandelt werden konnte.

Wolfgang fuhr nach Sinzing wo schon alles für ihn zur Abholung bereit stand.

Dann ging es weiter Richtung Selb zu Chitto´s behandelndem Tierarzt.

Noch bevor Wolfgang dort eintraf hatte ich bereit´s Kontakt mit der Praxis aufgenommen, das wir das Carbesia von einem Tierarzt bekommen konnten.

Ansonsten hätte man uns das Carbesia nicht abgenommen zum spritzen, leider.

Um 15 Uhr traf dann Chitto mit seiner Pflegemama in der Tierpraxis ein, um sich dort seine erste von zwei Spritzen zu holen.

Jetzt bleibt uns nur zu hoffen, das wir seine Krankheit in den Griff bekommen.

An Wolfgang ergeht von uns allen ein ganz, ganz herzliches Dankeschön, das er bereit war hier sofort und schnell zu helfen ohne lange zu überlegen.

07.11.2017

Heute hat das Team von Coffeur Conde eine besondere Überraschung.

Das ganze Team hat für Billa's bevorstehende OP gesammelt. 240 Euro hat das Team heute an seine Chefin Farida übergeben. 

Das Team der griechischen Fellnasen bedankt sich von ganzem Herzen für diese tolle Aktion. 

 


07.11.2017

 

Pflegemama Tatjana hat heute Abend ihr Paulchen von der Klinik am Sandpfad abgeholt.

Paulchen hat alles gut überstanden und muß sich nun die nächsten 14 Tage schonen.

 

06.11.2017

 

Heute hatte ich wieder ein Telefonat mit unserer Pflegemama von Harry unserem Sorgenkind.

Er hat leider seit zwei Tagen wieder Durchfall und frisst nicht mehr.

Das einzige er trinkt Wasser. Wieder haben wir sofort seinen behandelnden Tierarzt Dr. Stepan in Aalen angerufen und mit ihm die weiteren Behandlungen besprochen. Pflegemama Birgit muss wieder Kotproben einsammeln damit diese an Laboklin eingeschickt werden um den Kot erneut auf Parasiten zu untersuchen. Und zusätzlich wird ein neues Blutbild inclusive der Nierenwerte gemacht.

06.11.2017

 

Auch unser Paulchen musste heute mit Pflegemama Tatjana zur Tierklinik am Sandpfad.

Er bekommt heute und morgen seine letzte Herzwurmbehandlung.

Dazu bleibt er auch wieder stationär über Nacht. Paulchen hat alles wie immer tapfer ertragen.

Auch seine neue Familie erwartet ihn schon sehnsüchtig.

Und in knapp drei Wochen darf er dann in sein endgültiges zuhause umziehen.

06.11.2017

 

Unsere Billa war heute mit Pflegemama Farida wieder zum Tierarzt.

Sie hat ihre zweite Carbesia Spritze bekommen und gleichzeitig wurde ihr Blut abgenommen für die OP Vorbereitung, da sie am 13.11. wegen der stationären Patellaluxation operiert wird.

31.10.2017

Am 31. Oktober gab es ein Wiedersehen von unserem ehemaligen Schützling Sami mit Herrchen Kai, Lizzy und Danae, die mit ihren Pflegemamas Kalliroi und Anette zum Treffen kamen. 

Es war so schön mit anzusehen wie die drei ihre Wiedersehensfreude ausgelebt haben. 

Sami und Danae sind Geschwister, sie haben sich wieder erkannt. 

Alle drei waren auf dem gleichen Pflegeplatz in Griechenland. 

Es wurde getobt und gespielt. Eine wahre Freude. 

Nicht nur Herrchen Kai war glücklich, sondern auch unsere beiden Pflegemama´s Kalliroi und Annette, die den kleinen Sami bis zur Vermittlung betreut haben.